Über mich

Sehr viel auf meinem Yogaweg verdanke ich vor allem meiner Yogalehrerin Gudrun Keller und ihrer unermüdlichen Kraft und Ausdauer.

Der Weg ist eine fortwährende Entwicklung aus körperlicher Übung (Asana), Konzentration und Atemübung (Pranayama) die auf dem Weg zur Meditation elementar für mich sind. Das Üben der Asanas in Verbindung mit bewusst eingesetzter Atmung verstärkt die Konzentrationsfähigkeit. Atmung, Konzentration und Disziplin haben mir den Weg zur Meditation überhaupt erst ermöglicht. Alles andere reduziert Yoga auf Yogagymnastik.

Yoga ist sowohl eine Aufrichtung der Körperhaltung als auch der Lebenseinstellung. Körperliche Aufrichtung führt wiederum zu Aufrichtigkeit, Ehrlichkeit, Wahrheit und Achtsamkeit mir selbst und anderen gegenüber.

Yoga beruhigt die Gedanken, ist von zentraler Bedeutung für Körper, Atem, Bewusstsein und Verstand. Zeichen des Fortschrittes auf meinem Yogaweg sind Gesundheit, Standfestigkeit, Ruhe des Gemütes und des Geistes, Ausgeglichenheit und Bescheidenheit.

Yoga Praxis